sondersession.ch

11. – 12. September in der Grossen Halle in Bern und online

Warum braucht es eine Feministische Sondersession?

Parallel zur Eidgenössischen Herbstsession findet im September die erste feministische Sondersession in Bern statt. Warum?

Frauen* und ihre bezahlte und unbezahlte (Care)-Arbeit sind «systemrelevant». Das hat die Corona-Krise deutlich gezeigt. Im Krisenstab des Bundesrates waren sie jedoch nicht vertreten.

Die Feministische Sondersession ist die Plattform für all jene, deren Stimmen bisher nicht gehört wurden: Für all die Frauen*, die während Corona den Alltag am Laufen hielten und weiterhin am Laufen halten.
Komm auch du nach Bern, unsere Stimme zählt!

Hier kannst du dich bis am 5. September anmelden.