ni una menos. keine mehr.

„Ni una menos. Keine mehr. Fakten zu Gewalt an Frauen*.“ Video mit Text zum Ton

Fakten zu Gewalt an Frauen*

„Ni una menos. Keine mehr. Fakten zu Gewalt an Frauen*“ Audio

Auch 2020 gibt es noch erschreckend viel Sexismus, Femizide und häusliche Gewalt!

Wir spielen diese Aufnahme am Sonntag 14. Juni 2020 um 18:00 auf den Streikplätzen ab um auf Gewalt an Frauen* aufmerksam zu machen. (Bitte lasst das Audio erst um diese Uhrzeit über laute Böxli ab.)

In der Streikpost #4 auf der Seite 30 findest du die Fakten mit Quellenangabe.

Gelesen, Zusammengestellt und Editiert von fem*so-Frauen.

„Ni una menos“ heisst „Keine [Frau] weniger“ auf Spanisch und ist ein Aufschrei gegen Femizide. Die Bewegung in Verbingung mit #niunamenos startete in Argentinien, wurde in vielen Teilen Südamerikas aufgenommen und verschaffte sich weltweit gehör. Auch in der Schweiz. Wir wollen uns international mit unseren Mitstreiterinnen* solidarisieren und gleichzeitig auf die hier herrschenden Missstände aufmerksam machen.
Und darum sagen wir auch hier und immer wieder:
Keine weniger unter uns, weil sie aufgrund ihres Geschlechts sterben musste. Und keine mehr, die unter sexualisierter Gewalt leiden muss.

Audioquellen:
ni una menos (Chocolate Remix) – YouTube
un violador en tu camino (Freiburg) – YouTube