Aufruf Streikpost #6

Vor zwei Monaten durften wir die neuste Streikpost mit dem Thema «Abrechnen – Verbünden – Weitermachen» pünktlich zu einem erneut sehr beeindruckenden Feministischen Streiktag rausgeben. Wir sind sehr happy, denn wir finden, sie ist wunderschön und kämpferisch geworden. Herzlichen Dank für eure tollen Beiträge, Rückmeldungen, fürs Abonnieren, Kaufen, Lesen und Weitererzählen.

Die Nr. 5 kann immer noch bestellt werden. Wir freuen uns über jede Bestellung, denn die Herstellung brauchte viel Fleiss, Arbeit und auch Kohle. Ausserdem wäre es schade, wenn die bunten Hefte zu lange in der dunklen Schachtel bleiben.

Bereits ist auch wieder Zeit für einen Aufruf, denn die Nr. 6. soll im Dezember erscheinen. Lange haben wir darüber diskutiert, welches Thema wir wählen. Einig sind wir uns vor allem darüber: Alles ist wichtig, alles ist politisch, alles ist feministisch! Wir wollen die Gestaltung der nächsten Post deshalb möglichst offen und breit lassen und allen, die Lust haben, sich schreibend und gestaltend mitzuteilen, nicht mit Vorgaben im Weg stehen:

  • Macht dich etwas besonders hässig und möchtest du es loswerden?
  • Hast du bestärkende, ermutigende Gedanken oder Erlebnisse, die du teilen möchtest?
  • Hast du ein feministisches Projekt, oder eine Projektidee und möchtest davon erzählen?
  • Kennst du einen tollen Ort, von dem du gerne berichten möchtest? (Safe Space, Ausstellung, Café, Treffpunkt, Verein, Kurs, …)
  • Gibt es eine*n Künstler*in, eine*n Autor*in, Bücher, Filme, Alben, den*die du empfehlen möchtest?
  • Kennst du Menschen, die sich andernorts auf der Welt feministisch engagieren und darüber informieren möchten?
  • Hast du feministisch denkende Menschen in deinem Umfeld, die viel zu sagen hätten, sich jedoch nicht trauen?
  • Hast du Fotos, Grafiken, Zeichnungen, Collagen, Liedtexte, Slams, Gedichte gestaltet, die du gerne abdrucken möchtest?
  • ….

Schicke uns gerne deinen Beitrag bis am 20. Oktober 2021 an: streikpost@gmx.ch

Wir freuen uns auf deine Post, denn genau diese macht die Streikpost zu dem, was sie ist.

Stay Rude!
Die Streikpost-Redaktion